WhatsApp Image 2022-03-06 at 10.14.23.jpeg

ICH BIN BELLA!

Der große Traum vom "eigenen Pferd" - war für mich gefühlt lange unerreichbar.
 

2018 erfüllte ich mir diesen Traum - nichtsahnend, dass mein Wallach Henry nicht nur mein Inneres völlig umkrempeln würde, sondern auch mein ganzes äußeres Leben.. 

 

.. seit einem guten Jahrzehnt lebe ich gänzlich nach dem Gesetz der Anziehung und weiß, dass wir mittels unserer Gedanken und Gefühle unsere Realität kreieren - und das oft auf eine wundersame Art und Weise. 
Im Jahr 2018 befand ich mich an einem Punkt, an dem alles toll lief - sicherer Job, eigenes Haus, Geld war ausreichend, bald verheiratet usw. Und dennoch fühlte ich einen Schmerz in mir und ich wusste "das kann es noch nicht gewesen sein". 


Und so kam es, dass ich im Herbst 2018 auf der Seite einer Tierschutzorganisation auf das Bild von Henry traf - einem 5-jährigen Wallach, der aufgrund eines körperlichen Handicaps nicht reitbar war und in seinem Leben schon mehrmals knapp dem Tod entronnen ist. Sein Bild zu sehen fühlte sich an wie eine innere Explosion. Wie eine Erkenntnis. Wie ein Teil seiner Selbst, den man endlich wiedergefunden hatte. Ich saß tränenübergossen vor meinem Laptop, und wusste, dass dieses Pferd zu mir gehörte. 
 
Kurz darauf schon zog er zu mir - und konfrontierte mich mit einer reinen Emotionspalette. Nicht nur, dass er mich zwang, alles, was ich dachte, über Pferde und den Umgang mit ihnen zu wissen, über den Haufen zu werfen - er zeigte mir auch sehr deutlich auf, wie es um mich in meinem Inneren wirklich stand. Mit einer fast schon brachialen Gewalt (beißen, treten, mir nachjagen) forderte er mich auf, mich meinen Schattenthemen zu stellen. 

Und so begann Anfang 2019 meine Reise.


Henrys Einzug in mein Leben führte zu einer Beschäftigung mit mir selbst und meiner Themen, die plötzlich wunderbare Menschen in mein Leben zog. Menschen, die ähnliche Themen hatten und in meiner Frequenz schwangen. 
Und: es führte mich zu dem Thema der Tierkommunikation, welche mir im Jahr 2015 das erste Mal wegen einer vermissten Katze begegnete. Damals schon war ich von diesem Thema wie gebannt, mein Verstand zwang mich jedoch sehr schnell, hiervon wieder Abstand zu nehmen. (Ich wahr ehrlich gesagt damals davon überzeugt, dass es absoluter Humbug ist).

Während ich - mit einem Coach für friedvollen Umgang mit Pferden - mich meinen Themen stellte und die Beziehung zu Henry aufbaute, gab ich mich der spirituellen Welt hin und befasste mich mit den Hellsinnen. Ich machte verschiedene Ausbildungen und Einweihungen, besuchte mehrere Seminare und zähle heute zu meinen Fähigkeiten:

Tierkommunikation
Akasha-Chronik-Lesungen
Reiki-Meisterschaft
Theta-Healing
Tierenergetik 
Manifestations-Coaching


Im März 2020 machte ich mich nebenberuflich selbstständig und durfte mir den Traum der Herzensberufung im Mai 2021 gänzlich erfüllen, als ich meinen Job gekündigt habe. Ich bin übrigens Sozialpädagogin und habe 10 Jahre auf einem Amt im öffentlichen Dienst gearbeitet - ein völlig anderes Leben als ich es jetzt leben darf. Geboren bin ich 1987. 

Im Herbst und Winter 2021 wurde alles in die Wege geleitet, um mein Leben noch einmal um 180 Grad zu drehen. 

Während sich alles in meinem Leben dahingehend verändert hatte, die Freiheit und Fülle zu leben, die ich so sehr lange erträumt hatte - in Sachen Tier, Haus, Geld, Arbeit, Zeit - gab es nur noch einen Bereich in meinem Leben, der sich nicht entwickelte und ins Stocken geraten war: meine Ehe bzw. Beziehung zu meinem Mann. 

Wenn man beginnt, sein ganzes Leben nach Freiheit, Liebe, Fülle und Verbindung auszurichten, dann greift dies auch schwerwiegend auf alle Bereiche des Lebens zu. Wir können die radikale Wahrheit nicht in einem Bereich leben - und in einem anderen Bereich nicht. 

Im Februar 2022 trennte ich mich im Guten von meinem Mann - um jetzt die wohl schönste und intensivste Beziehung zu einem Mann zu leben, die ich mir hätte je erträumen können. 

Wir dürfen so sehr daran glauben, dass das Leben immer für uns ist. 

ICH glaube daran. Du auch? 


Ich stehe für ein Leben in Wunder und Fülle - denn ich bin überzeugt davon, für nichts anderes sind wir hier auf dieser Welt.
Es steht uns zu, nicht nur groß zu träumen, sondern unsere Träume auch zu leben. Auch du.

Meine tierischen Seelengefährten

Appanachi

press to zoom

Django

press to zoom

Henry

press to zoom